Home
-- Kosten
-- News
Häuser
•  Bungalows
  ◦      bis 115 qm
◦     115-140 qm
◦     über 140 qm
•  1,5 Geschosse
◦      bis 120 qm
◦     120-130 qm
◦     130-145 qm
Hausi 131
Hausi 132
Hausi 134
Hausi 136
Hausi 138
Hausi 140
Hausi 142
Hausi 145
◦     145-155 qm
◦     155-170 qm
◦     über 170 qm
•  2 Geschosse
  ◦      bis 125 qm
◦     125-150 qm
◦     über 150 qm
•  Doppelhäuser
-- Impressum

 

Diese Seite befindet sich in Umbau !

 

 
 

 

Blower-Door-Test für ein Fertighaus

 

Die neugebauten Gebäude  werden auf die Luftdichtigkeit überprüft und einem so genannten  Blower-Door-Test unterzogen. Diese Messverfahren sollte durchgeführt werden, um die eventuellen undichten Stellen einer Haushülle zu entdecken und zu lokalisieren.
Die Richtlinien der Energieeinsparverordnung verlangen beim Bau von Niedrigenergiehäusern und Passivhäusern einen Nachweis solcher Messung. Hier ist Blower-Door-Test eine Pflicht.

Sind die Grenzwerte nicht überschritten, darf ein bestimmter Luftwechsel angesetzt werden. Bei den Häusern mit Lüftungsanlage wird die Blower-Door-Messung standardmäßig durchgeführt. Der Dichtheitsnachweis ist  pflichtig.

 Weil die Energiepreise steigen oder konstant hoch bleiben, besteht die Notwendigkeit eines energieeffizienten Bauens. Die Blower Door Test, mit dem ein Haus auf die Luftdichtheit getestet wird, kann nicht nur Wärmeverluste vorbeugen aber auch zusätzlich vor schweren Bauschäden schützen. Solche Bauschäden können  entstehen, wenn die feuchte und warme Luft aus den Räumen durch Fugen in die Baukonstruktion rein kommt. 

Laut Gesetzgeber hat ein Bauherr das Anrecht an die luftdichte Haushülle. Werden die Grenzwerte  überschritten, kann der Bauherr die Baumangel gerichtlich geltend machen. Wenn die Messung positiv verläuft, entspricht ein Gebäude den Richtlinien des Gesetzgebers.

 

Der Blower-Door-Test wird in drei Phasen durchgeführt:

1)       In der ersten Phase wird die Haushülle nach Stellen abgesucht die undicht sind. In dem Gebäude wird ein konstanter Unterdruck erzeugt und aufrechterhalten. Die  größere Luftleckagen  kann man  bereits mit der Hand erfühlen. Um kleinere zu finden verwendet man entweder die Rauchmaschinen oder Luftgeschwindigkeitsmesser sowie  Infrarotkamera.

1)       In der zweiten Phase wird ein Unterdruck aufgebaut und mit kleinen Schritten erhöht. Der jeweilige Luftvolumenstrom in Abhängigkeit von dem Innendruck im Haus wird gemessen und protokolliert.

2)       In der dritten Phase wird die Messung mit Überdruck analog zur Unterdruckmessung durchgeführt.

 

Aus der gesamten Berechnung des Überdrucks und Unterdruckes des Hauses wird sich der Wert der mittleren Luftwechselrate ergeben. Die Vorgaben der deutschen  Energieeinsparverordnung sollen erfüllt werden.
Eine Blower Door Messung an einem Einfamilienhaus vor Ort dauert  ungefähr 3 Stunden. Falls die Grenzwerte nicht überschritten werden, erhält der Hausbesitzer nach dem abgeschlossenen Test, einen Nachweis  über die Qualität der gemessenen Haushülle.

Der Blower-Door-Test dient dazu alle undichten und  fehlerhaften Stellen zu

lokalisieren und dokumentieren, damit diese in Ordnung gebracht werden können. Die  Leckstellen müssen erkannt und beseitigt werden. Dann ist die Energieeffizienz eines Hauses gesichert.

 

Die Luftdichtheit lässt sich mit dem Test überprüfen, der inzwischen von zahlreichen Fertighaus Anbietern angeboten wird. Die Energieeinsparverordnung hat dem Bauherrn ein Anrecht an luftdichte Haushülle gegeben. Werden manche Parameter überschritten, kann der Bauherr bei dem Hersteller die Baumangel geltend machen. Die Funktionsschicht ist die Schicht, die für lückenlose Luftdichtheit bei allen wärme übertragenden Bauelementen sorgt. Die Anschlüsse in Funktionsschicht sind für die Lecke besonders anfällig. Aus diesem Grunde sollten alle Verbindungsstellen und Anschlüsse in Fertighäuern sorgfältig geplant und ausgeführt werden. Wenn der Test bestanden ist, kann der Bauherr sicher sein, dass sein Haus den Vorgaben des Gesetzgebers entspricht.

 

Hausideen - Vertrieb für Fertighäuser  |  info@hausideen.eu