Home
-- Kosten
-- News
Häuser
•  Bungalows
  ◦      bis 115 qm
◦     115-140 qm
◦     über 140 qm
•  1,5 Geschosse
◦      bis 120 qm
◦     120-130 qm
◦     130-145 qm
◦     145-155 qm
◦     155-170 qm
◦     über 170 qm
•  2 Geschosse
  ◦      bis 125 qm
◦     125-150 qm
Classi 127
Classi 130
Classi 135
Classi 140
Classi 145
Classi 150
◦     über 150 qm
•  Doppelhäuser
-- Impressum

 

Ökologisches Bauen eines Fertighauses
 

Heutzutage ist für die Mehrheit der Bauherren von einer großen Bedeutung, dass ihre neugebauten Domizile nach den heute geltenden ökologischen Richtlinien gebaut werden. Die Naturschutz und das Vermeiden von Schäden für die Umwelt, setzen sich auch in der Baubranche durch. Auf dem Sektor „Ökologisches Bauen“ hat sich in den letzten Jahren viel positiv geändert. Eine Bauweise der Häuser, die die Umwelt schönt, und langfristig die Energiekosten niedrig halten lässt, ist populär geworden. Die erforderlichen Maßnahmen für das ökologische Bauen von Neubauten wurden umgesetzt. Die umweltfreundlichen Materialien werden verwendet und die Naturressourcen benutzt. Die Häuser sollen sich harmonisch in die Landschaften einfügen und mit der natürlichen Umgebung verschmelzen.
Die enge Zusammenarbeit eines Bauherrn mit dem Architekten macht möglich, die Wünsche der zukünftigen Bewohner zu erfüllen und zugleich ein komfortables Leben in einem ökologisch gebauten Haus zu garantieren.
Bei so einem Bauvorhaben werden die Naturstoffe wie Holz, Kork, Holzfaserdämmplatten, Zelluloseflocken und viele anderen verwendet. Die Naturdämmstoffe stellen ein hervorragendes Material für die Dämmung dar. Bei der Planung eines ökologisch gebauten Hauses müssen sehr viele Faktoren berücksichtigt werden. Die Geländekonfiguration, der Standort, die Form des Objektes, Art des Daches, die Sonneneinstrahlung und Winde spielen bei dem Entwurf eine große Rolle. Ein Ziel eines solchen Bauvorhabens ist ein Haus zu bauen, das zu der Umgebung passt und energieeffizient ist.
Ob es sich um ein Haus in der Stadt oder auf dem Land handelt, der Ziel bleibt der gleiche: nämlich, das Wohlbefinden seiner Bewohner. In den ökologischen Bauten wird auf die naturfreundliche Haustechnik gesetzt. Die regenerativen Energien wie Solartechnik und die Erdwärme (Wärmepumpen), die Vielfalt von Lüftungsanlagen mit Rückgewinnung der Wärme und Photovoltaik gehören heutzutage zum Standard in den neu gebauten Häusern. Die Wärmerückgewinnung ermöglicht einen niedrigen Energieverbrauch und dadurch niedrige Energiekosten für die Bewohner.
Da für das Bauen die natürlichen Rohstoffe genommen werden, kann der Bauherr dafür sorgen, dass keine schädlichen Imprägnierstoffe oder andere, nicht naturellen, ungesunden Materialien bei dem Hausbau verwendet werden. Es gibt umweltfreundliche Farben und Klebstoffe, die keine chemischen, gesundheitsgefährdeten Ausdünstungen verursachen. So gebautes Objekt ist gesund zum Wohnen und umweltfreundlich, also ganz im Sinne der Ökologie. Die meisten Menschen möchten in Einklang mit der Natur leben. Ein ökologisch gebautes Haus erfüllt solche Wünsche: man holt sich ein Stück der Natur in eigenes Zuhause. Das Haus wird an die umgehende Landschaft angepasst. Die Zeiten von spektakulären Bauten gehören der Vergangenheit. Die bioklimatische Architektur beschäftigt sich mit Bauten und dem Umfeld zugleich. Die Bestimmungen der Gelände, Klimafaktoren und Rohstoffe spielen bei der Planung eine große Rolle. Die Häuser werden in die Umgebung so gesetzt, dass sie in die Konfiguration der Gelände gehören ohne aufzufallen und mit dem Umfeld eine Einheit bilden.
 

 
 
 

 

Hausideen - Vertrieb für Fertighäuser  |  info@hausideen.eu